Der Winter ist da der erste Schnee legt auf dem Dach und in den Dachrinnen, das sieht im ersten Moment schön aus da sieht man noch nicht die Problematik. Es treten erste Eisbildungen wie Eiszapfen an Gebäuden, Dachrinnen und Dachflächen auf, und diese beginnen zu tauen.  Die Gründe sind auf Wärmeverluste an Gebäuden und Sonneneinstrahlung zurückzuführen. Das dabei entstehende Tauwasser rinnt in die kalten Dachrinnen oder Fallrohren und gefriert, dadurch kann das weiter nachfliesende Tauwasser nicht abfließen und vereist.

Das kann zu Folge haben wie kaputte Dachrinnen oder Drainagen, zudem kann Tauwasser in das Dach oder Gebäude gelangen und zu kostspieligen Beschädigungen der Bausubstanz führen wie beschädigte Dachziegeln, feuchte Dachstühlen, oder durch eindringen des Tauwassers unter den Außenputz zu Beschädigung der Fassaden.

ELKUME  bietet Ihnen mehrere Lösung für diese Problematik, Dachrinnenheizungen mitTemperaturregler und mit oder ohne Schukostecker und Selbstlimitierende Heizbänder mit Zubehör. Diese halten die gefährdeten Bereiche zuverlässig Schnee- und eisfrei und vermeiden so das Gefahrenpotentiale zu verhindern.   

Zuverlässiger Schutz vor Winterschäden an Dachrinnen und Fallrohren

Die elektrische Dachrinnenheizungen bieten zuverlässigen Schutz vor Winterschäden an Dachrinnen, Fallrohren und Dachflächen. Es werden Personen- und Sachschäden durch herunterfallende Eiszapfen oder Dachlawinen verhindert, ebenso werden Gebäudeschäden durch eindringendes Schmelzwasser vermieden. 

Dachrinnenheizungen haben keine Verschleißteile und bedürfen somit keiner Wartung - ein besonderer Vorteil dieser Heizsysteme! Alle Heizsysteme besitzen natürlich die VDE-Zulassung für eine garantiert lange Lebensdauer. Vor allem unsere werkseitig konfektionierte Anschlusstechnik machen die Heizsysteme sehr langlebig und absolut wasserdicht.





Selbstlimitierende Heizbänder 

passen die Heizleistung an die Umgebungstemperatur an: sinkt die Umgebungstemperatur,
so steigt die Heizleistung - steigt die Umgebungstemperatur, so sinkt die Heizleistung.

Die Heizleistung passt sich dadurch an jeder Stelle des Heizbandes den vorherrschenden Bedingungen an.
Vor allem in Bereichen mit schlechter Wärmeableitung ist ein Durchbrennen ausgeschlossen.
Diese Selbstbegrenzung findet an jeder Stelle des Heizbandes und über die gesamte Länge des Heizkreises statt.

 Produkt anzeigen » 



Selbstregelnde Heizung 


All in one


Fertig konfektioniert. 

Mit nahtlosem Muffenübergang und chemiebeständiger PTFE-Isolierhülle.

 Produkt anzeigen »